Über uns

UK-Flag

 

Gebärdensprachen sind das grundlegende Kommunikationsmittel für die große Gemeinschaft der Gehörlosen. Wie Studien zeigen ist die Fähigkeit des Lesens und Schreibens bei Gehörlosen signifikant niedriger ausgeprägt als bei Hörenden, was zu einer schwerwiegenden Benachteiligung in vielen Bereichen wie Bildung, Arbeit und Internet führt.

Die Forschung dieser Nachwuchsforschergruppe ist darauf ausgerichtet, gebärdende Avatare zu entwickeln, die eine Verständlichkeitsquote von 80-90% erreichen und vielseitige Anwendungen finden (Internet, Handy, 3D displays). Dies beinhaltet die Entwicklung von Notationssystemen für nicht manuelle und prosodische Merkmale sowie die Implementierung von Animationsmethoden, die natürlich wirkende Gebärden erzeugen. Des Weiteren muss die Qualität des Outputs durch Verständlichkeitstests systematisch validiert werden. Dies erfordert engen Kontakt mit und die direkte Einbindung von Gehörlosen. Die Forschungsergebnisse werden neuartige Notationen, flexible Animationstools und geprüfte Validierungsmethoden umfassen. Dies wird den Stand der Technik der Gebärdensprachensynthese vorantreiben, die generelle Erforschung der Gebärdensprachen erleichtern und den Weg für konkrete Eingabehilfen ebnen.

http://www.youtube.com/watch?v=GVVB8ccAst4